Minheim und Umgebung

Neues Panorama mit Pfeil Karin

Minheim, das stille Weindorf, liegt wie ein verborgenes Idyll auf seiner Halbinsel, von einer eleganten Moselschleife umrundet, von den schroffen Piesporter Felsen auf der einen, von dem mächtigen Wintricher Ohligsberg auf der anderen Seite abgeriegelt. Schon im Namen des Dorfes erklingt der Lautenschlag eines alten Minneliedes; er ist, gleich seinem Wein, erfüllt von süßem Sommerklang, von Liebeslust und Rosenduft. Anmutig ist der friedliche Ort auf seiner grünen Flußau ausgebreitet. Gleich hinter der hellen Dorfkirche steigen die sonnigen Rebhänge empor. […] Wer auf die Höhen steigt, wo Bildstöcke und Kapellen die Landschaft segnen, kann romantische Bilder genießen, mit weiten Rundblicken über Wälder, Dörfer, über Berge und Schluchten.

Hier kann jeder Gast in einer urtümlichen Flußlandschaft Entspannung finden von der Hetze des Alltags und unsere tollen Weine probieren.

So beschreibt ein kleines Faltblatt aus der Zeit um 1960 das Weindorf Minheim an der Mittelmosel.

Minheim die Sonnenhalbinsel damals wie heute.